Dienstag, 7. Februar 2012

#15

- "bitte geh nicht, bitte bleib bei mir! Ich brauche dich!" rief ich ihr zu. Doch keinerlei Reaktionen...warum auch?
Wer bin ich denn schon. Hab eben keinen Reichtum, keine Beliebtheit oder Perfektion von Außen. Was könnte ich ihr schon bieten....außer meine unwiderrufliche und unsterbliche Liebe zur ihr. "Wenn du mich und diesen Ort hier verlässt..such ich dich Nord, Ost, Süd und West!" brachte ich unter Tränen heraus. "Ich halte dich, mit all meinen Möglichkeiten! Du bist die Eine...bitte glaube mir." konnte ich ihr als letzte Worte bieten, bevor sie ging. Sie verließ mich. Ohne Worte. Tränen flossen unaufhaltbar über meine geröteten Wangen. Mitten im Raum stand ich da, mehrere Stunden. Oder waren es nur Minuten ? Ich weiß es nicht. Ohne Regung. Das einzige Gefühl was ich spürte, war das der Leere. Keiner hielt mich, keiner schenkte mir Geborgenheit, keiner wollte mich stützen. Innerlich kalt und gleichgültig. Ich machte mein Herz unzugänglich, distanzierte mich von Menschen. Isolierung war die Folgerung. Einsam wie noch nie. Bitte, wer auch immer da draußen ist. Hilf mir... Wenn du dazu bereit bist, nimm meine Hand und lass sie nie wieder los.




Ich hab momentan nicht soviel Zeit, deswegen leiden die Texte etwas an Länge und Qualität..sorry dafür! Ich hoffe, es gefällt trotzdem einigermaßen.

Kommentare:

  1. du schreibst sehr gefühlvoll und in meinen Augen sehr gut, Respekt! guter Blog.
    und danke für die neue Blogadresse :]

    AntwortenLöschen
  2. danke, das kompliment nehme ich gerne an:)

    AntwortenLöschen
  3. Na das will ich doch hoffen,bitte! (:

    AntwortenLöschen